Einladung zum Zeitnehmen

SCHMERZ STELLEN ist SPONTAN-INTUITIVE

SCHMERZARBEIT

= Ereignisse erinnern

   – Bezugspunkte entdecken

   – Verbindung erkennen

   – Bedeutung verstehen

 

 

 

 

 

Der Mensch steckt in schmerzlichen Schwierigkeiten. Beruflich wie auch privat. Körperlich und auch seelisch. Überall auf der ganzen Welt und ohne Ausnahmen. „Unter jedem Dach ein Ach“ – so weiß es uns der Volksmund zu sagen. Doch dass, was Schmerzen und Schmerzliches zu sagen haben, weiß man nicht mehr. Es wird abgetan und ausgeblendet, auch weil es Schmerzexperten gibt, die für alles Lösungen wissen. Wie alles Wissen über Wasser nicht den Sprung ins Wasser ersetzt, wenn es um die Erfahrung von „nass“ geht, so reicht alles medizinische Wissen und Können nicht hin, um einen Kranken von seiner Erkrankung zu erlösen. Dazu ist ein ganz anderer Blick auf den Erkrankten und seine Pein gefordert: Ein Hinschauen, das die unbeleuchteten Seiten des Problemgeschehens (Schatten)
in den Blick nimmt, ein
Hinhören, das sich von aller üblichen Suche nach Ursachen und Erklärungen abwendet und nach einem möglichen Sinn (Absicht) in der Schmerzgeschichte zu suchen beginnt, ein mitfieberndes Hinspüren, das zum Ideenraum wird für inspirierende Impulse des Begleitenden und in der Folge auch für ein intuitives Erfassen der Bedeutungen durch den Betroffenen selbst und schließlich auch ein Zeitnehmen. Viel Zeit! Genau das ist  „SPONTAN-INTUITIVE-SCHMERZARBEIT“. Diesem Ansatz geht es darum:

 

- das „klassisch-rationale Krankheitsverständnis“ zu ergänzen um Betrachtungen eines „modern-mythologischen Verständnisses von Erkrankung“

 

- die Schilderungen der Schmerzgeschichten nochmal anders zu belichten und dabei einzelne Ereignisse selbstehrlicher zu erinnern

 

- in den korrigierten Erinnerungen Bezugspunkte und Beziehungskonstellationen zu ent-decken, die bislang von allerhand Gedachtem überlagert waren

 

- dabei Verbindungen zu erkennen, die bis dahin weder so gesehen geschweige denn so überhaupt für möglich gehalten werden konnten und schließlich

 

- Bedeutungen zu erfassen und ein neues Verstehen wie auch ein anderes Verständnis zu ermöglichen - durch „Ausdehnen“ in den eigenen Schatten

 

Dieser Ansatz will eine wohlmeinende, gewissenhafte und mitfühlende Hilfestellung sein für alle, die sich ihren Schmerzen und allem Schmerzlichen stellen und die es wagen wollen, sich auf den eigenen Weg zu machen: Als Privatpersonen. Als Unternehmer („Konstrukteur“ versus „Akteure“). Als Unternehmen (Systeme).

HARTMUT KRIESE| Lilienthalstraße 3 | D-27570 Bremerhaven | +49 176 140 185 82 | hk@hartmutkriese.com | www.hartmutkriese.com | Impressum | Datenschutz